Beiträge

,

Stress durch Corona-Berichterstattung

frank-ritter-coaching-stressdurchcorona-berichterstattung-800-600

Stress durch Corona-Berichterstattung

Löst die aktuelle Corona-Berichterstattung bei dir Stress aus? Falls ja, wie kannst du das ändern?

Ich habe in den letzten Tagen mit vielen Menschen telefoniert. Und es mehren sich die Stimmen, die Angst haben. Angst vor dem Virus, also selbst krank zu werden bzw. dass die Angehörigen erkranken. Angst vor der Isolation auf lange Zeit bzw. dass das Leben nie wieder so wird, wie vor dem Virus. Angst vor dem Jobverlust, vor finanziellen Engpässen und Angst davor, wie es weitergehen soll. Weiterlesen

HRV-Stress-Messung – Stress objektiv messen

frank-ritter-messung-stress-objektiv messen-800x600

HRV-Stress-Messung – Stress objektiv messen

Moin moin zusammen,

heute folgt der zweite Teil zum Thema Stress M-essen. Unser Herz sollte rhythmisch und immer gleich stark schlagen, sonst haben wir Herz-Rhythmus- oder andere Störungen. Zwischen den einzelnen Herzschlägen liegt eine kurze Pause. Die Pausen zwischen den einzelnen Herzschlägen werden in Millisekunden gemessen. Diese Pausen sollten möglichst eine hohe Variabilität haben, sprich kurze, mittlere und lange Pausen zwischen den Herzschlägen sollten sich abwechseln. In diesem Fall spricht man von einer hohen HRV (Herz-Raten-Variabilität). Eine hohe HRV ist ein Zeichen für geringen cardio-vaskulären Stress. Einfluss darauf hat wieder einmal unser Autonomes Nervensystem, dass sich permanent versucht auszugleichen. Wenn das gelingt, ist unser Herz gesund und widerstandsfähig gegen Stress.  Menschen, die unter chronischem Stress leiden, so wurde in Studien nachgewiesen, haben sehr geringe HRV-Werte. Weiterlesen

Stress M-essen mit der EMR-Methode

http://blog.frank-ritter-coaching.de/wp-content/uploads/2020/01/frank-ritter-coaching-Stress-messen-mit-der-EMR-Methode800x600.jpg

Stress M-essen mit der EMR-Methode

Moin moin zusammen,

heute soll es um die Messbarkeit von Stress gehen, der zweite Punkt meiner EMR-Methode (Stress E-rkennen, M-essen, R-eduzieren).  Zum Thema Stress E-rkennen hatte ich ja bereits zwei Blogartikel geschrieben.

Die Wissenschaft schreitet voran, und es gibt heute recht genaue Methoden, um Stress objektiv zu messen. Bist du ein ZDF-Mensch (Zahlen, Daten, Fakten – Mensch)? Bist du dir nicht sicher, ob dein Körpergefühl mit deinem objektiven Stresslevel übereinstimmt? Vielleicht bist du an Technik interessiert bzw. magst Tracking? Vielleicht fühlst du dich krank und möchtest Gewissheit haben, ob Stress die Ursache ist? Weiterlesen

, ,

Atmung bei Stress

Richtig_atmen_im_Alltag

Atmung bei Stress

Ich habe im Blog „Atmung“ und „Richtig atmen“ erwähnt, dass viele in unserer Zivilisationsgesellschaft viel zu schnell und flach atmen. Heute möchte ich nun den Bezug von der Atmung zum Thema Stress herstellen.

Die Atmung ist die Schnittstelle zu deinem Autonomen Nervensystem (ANS). Dein ANS heißt so, weil es autonom arbeitet, also ohne dein bewusstes Zutun. Dein ANS übernimmt vielfältige Aufgaben in deinem Organismus, eine davon ist die Stressregulation. Dafür hat es zwei Spieler, den Sympathikus (das Gaspedal) und den Parasympathikus (die Bremse). Wenn dein System einen eintreffenden Reiz als Stress wahrnimmt, dann gibt dein System Gas, schüttet Hormone und Neurotransmitter aus und dein Stresspegel steigt. Wenn dein System die eintreffenden Reize als entspannt wahrnimmt, dann tritt es auf die Bremse, es werden andere Hormone und Neurotransmitter ausgeschüttet und dein Stresspegel sinkt. Weiterlesen

3 Fragen für weniger Stress

3 Fragen für weniger Stress

3 Fragen für weniger Stress

 

„Hast Du nicht einen guten Tipp gegen Stress für mich?“ Das ist eine häufige Frage, mit der ich konfrontiert werde, wenn mir unbekannte Menschen im Gespräch erfahren, dass ich Stressmanagement Seminare gebe. Weiterlesen